LN! goes CSD Nürnberg 2019

Datum/Zeit
Date(s) - 03/08/2019
Ganztägig

Veranstaltungsort
Start am Berliner Platz Nürnberg

Kategorien Keine Kategorien


(English below)

„50 Jahre Pride – Danke für …“

Dieses Jahr wollen wir uns für die erreichten Meilensteine auf dem Weg zur Befreiung von menschlichen und nicht-menschlichen Tieren dankbar zeigen.

Wir sind jedoch noch lang nicht am Ziel! Obwohl wir in manchen Aspekten kleine Erfolge erreicht haben, hinken andere ordentlich hinter her. Die Bemühungen bestimmter Randbereiche unserer Bewegung tappen leider noch im Dunkeln. Während manche von uns die errungenen Fortschritte genießen, werden viele unserer unterdrückten Geschwister einfach vergessen. Von der Gesellschaft, ja sogar von uns selbst!

Lasst uns Hand in Hand für eine bessere Welt kämpfen! Niemand kann völlig frei sein, wenn nicht alle frei sind.

Unser Ansatz? Total Liberation!

Es ist unser Anliegen alle Unterdrückungsformen gegenüber menschlichen und nicht-menschlichen Tieren und Ökosystemen zu identifizieren und sie endgültig abzuschaffen.

Unterdrückungsmechanismen wie – aber nicht beschränkt auf – Homophobie, Transphobie, Sexismus, Rassismus, Klassismus, und auch Speziesismus ähneln einander, sind miteinander verbunden und müssen daher auch gemeinsam angegangen werden.

Schließt euch uns an, und lasst uns ein buntes, lautes und vor allem unvergessliches Zeichen setzen.

One struggle, one fight!

_________________________

“50 Years Pride – Thank you for…”

This year we want to express our gratitude for the milestones we have reached on the road to liberation of human and non-human animals.

However, we are still a long way from reaching our goal! Although we have achieved small successes in some aspects, others are lagging behind. The efforts of certain marginal areas of our movement are unfortunately left in the dark. While some of us enjoy the progresses we have made, many of our oppressed siblings are simply being forgotten. By society, even by ourselves!

Let us fight hand in hand for a better world! No one can be completely free if not all are free.

Our approach? Total Liberation!

It is our concern to identify all forms of oppression against human and non-human animals and ecosystems and to abolish once and for all.

Mechanisms of oppression like – but not limited to – homophobia, transphobia, sexism, racism, classicism, and also speciesism are similar to each other, are interconnected and therefore have to be tackled together.

Join us and let us set a colorful, loud and above all unforgettable statement.

One struggle, one fight!

Schreibe einen Kommentar